Elorien.ch

Stand: 9. September 2018 

Ye' old stories...


Lyrics, Poetry, Shortstories,

Rolegames and more...

"The Chronical-Letters"
...
   

I. Brief
an die Chronisten

...ist leider in den Wirren der IUZ-Kriege verschollen, und bis heute unauffindbar geblieben.  Gerüchten zu folge, sollen aber in den jungst in Greyhawk gefunden Analen einige weitere Chronistenbriefe entdeckt worden sein. 
Im "Green Dragon Inn"*
Siegesfeier im Green Dragon Inn in Greyhawk; Die weiße Legion hat die Front im Süden zerschlagen, der Orkimperator wurde von seinem Thron gestürzt.

Das Haus*

Athalarich ist ein treuer Diener Raos, und für seine gute Gesinnung mehr als bekannt.  Um so schwieriger fiel es dem Magier Goron ihm die Geschichte mit dem neuen Haus in Greyhawk zu erzählen, das sie von der dortigen Diebesgilde zur freien Verfügung erhalten hatten. Bald hatte sich die Truppe darauf geeinigt, diesen kleinen Aspekt an dem schönen Haus unter den Teppich zukehren, zumal das Haus einige Überraschungen bereit hielt... 

II. Brief
an die Chronisten

 

Die alten Weggefährten Côr und  Goron schleusen sich als Wachen in den Tempel des Bösen ein, und sammeln für den Angriff auf die erste Ebene wertvolle Informationen. Wenige Tage später beim Sturm auf die obersten Level des Tempel sollte sich dieses Wissen als sehr nützlich erweisen...

III. Brief
an die Chronisten

Der zweite Tag des Angriffs auf den Tempel, gezielt werden die Templer der Luft und des Feuers mit Erfolg attackiert. Am folgenden Tag sollte die Abenteuergruppe jedoch einer einfachen List zum Opfer fallen, die Athalarich in seiner Euphorie wohl etwas leichtfertig übersah...

IV. Brief
an die Chronisten

...in den tieferen Ebenen des Tempels findet sich eine große Bibliothek mit einigen wertvollen Büchern, und nach einer kurzen Bekanntschaft mit einem Dämon des Typs V, wird wieder erwarten ein Schrein gefunden, der einer guten Gottheit geweiht scheint. Gut geschützt, durch eine sehr mächtige Illusion, wird nach kurzer Suche ein im Sarg liegender Vampir gefunden...

V. Brief
an die Chronisten

...Während das Hauptgeschehen sich in den unteren Ebenen des verwunschenen Tempels seinen Lauf nimmt, werden Rufus Mannen an der Oberfläche von Räubern angegriffen. Als der Anführer der Angreifer die Aussichtslosigkeit des Kampfes erkennt, flüchtet er widererwarten in Richtung des alten Festungsturmes. Nach kurzer Suche ist die vermeintliche Geheimtür gefunden, und damit öffnet ein neues Labyrinth seine Pforten. Nur unter Einsatz ihres Lebens können die Charaktere den Orb of Gold finden.

VI. Brief
an die Chronisten

Nach der "Säuberung" der oberen Level, führt nun der Weg in die vierte und letzte Ebene des Tempels. Bald müssen die Charaktere erkennen, dass man für sie einen Hinterhalt gut vorbereitet hatte. Nur mit vereinten Kräften gelingt es den Gegner zu besiegen. Der Preis dafür ist sehr hoch, Selkai liegt im Blut.

VII. Brief
an die Chronisten

Die Schlacht um die letzte Ebene war geschlagen, und nach einer erfolglosen Suche nach dem feindlichen Magier Hendrak wird dafür das reichlich verzierte Herzstück des Tempels gefunden. Trotz des Sieges will sich keine Freude einstellen, und in tiefster Trauer nehmen seine Freunde von Selkai in Greyhawk Abschied.

VIII. Brief
an die Chronisten

Nach einer kurzen Pause in Greyhawk führt der Weg wieder zurück in die Tiefen des Tempels, die anderen Artefakte sollten möglichst schnell gefunden werden. Vier Ausgänge aus dem Tempel in die vier Zwischenebenen der Elementare sollten die  Magier und Krieger bis an die Grenzen des Erträglichen führen... 

IX. Brief
an die Chronisten

Der Orb of Gold war nun vollständig, aus Sicherheitsgründen werden die Artefakte außerhalb der Reichweite des Tempels an ein äußerst sicheren Platz in Greyhawk gebracht. Der Erzmagier, und Vorsitzende des Zirkels der Acht, Mordenkainen ist mit der Unterbringung der Artefakte nicht einverstanden, scheint sich aber dem Wunsch Gorons zu fügen, der sich für das Versteck in Greyhawk einsetzt. Während die Tempelaktion ein voller Erfolg im Kampf gegen Iuz war, stellt sich bei dem Konzil von Greyhawk schnell heraus, dass die Nordfront sich weit in den Süden verlagert hat. Die endgültige Zerstörung des Tempels hat damit an Priorität verloren, und die weiße Legion wird nach Chandel verlegt. Schon bald kristallisiert sich die Aufgabe der Charaktere in dem Schlachtengetümmel heraus; sie sollen außerhalb der belagerten Stadt nach dem Stützpunkt der Nabassu Dämonen suchen, die durch ihre plötzlichen, und stets unerwarteten Angriffe die Moral der Truppen stark senken.

Artemis Rache*

Arthemis hat den Besitzer des in Leder eingeschlagenen Buches mit dem Totenschädel auf dem Einband gefunden. Schon bald sollte Arthemis wieder triumphierend aus der kleinen Stadt nach Greyhawk zurückkehren können... 

Der Besuch*

Ein fast normaler Abend in Greyhawk, bis Goron plötzlich unerwarteten, aber nicht unerwünschten Besuch bekommen sollte...  

Chandel*

Vor der Kulisse der Belagerung von Chandel wird über weiteres Vorgehen in  Bezug auf den Tempel des elementaren Bösen und dessen langfristige Schwächung beraten. Immer mehr zeichnet sich ab, das die Charaktere wie Spielbälle den Ereignissen hinterher laufen zu scheinen. 

Der Aufstand*

Während der Winter bis Greyhawk seine Hand ausstreckt, lädt Goron seine Mitstreiter zu einem brisanten Gespräch; die Fäden der führenden Hände zerschneiden, das Ziel:  mehr Unabhängigkeit. 

Lied des Zorns*

Im Anschluss an das Treffen der vier gibt Nellain aus Scant bei gelockerter Atmosphäre  ein paar Weisen zum Besten, darunter auch ein Lied, dass die Problematik der Konferenz aufgreift, und als historisches Stück seinen Weg in die Chronistenbriefe gefunden hat.

Die Befreiung von Chandel*

Der Winter steht kurz bevor als Iuz wider erwarten  die Belagerung von Chandel aufgibt und sich auf den Ausbau von  Crockport beschränkt. Unbeschreibliche Freude auf den so lange belagerten Mauern.  Trotz allem bleibt aber ein fahler Beigeschmack in der Luft...

*Bem.: 
Sicherlich ein Werk außerhalb der Chronistenbriefe, aber hier als chronologisches Brückenstück eingefügt

 

 

Fantasy-Stories from the former days

Written by:
  • Sese „Goron“
    Herler
  • Nicolas „Nellain“ Wachter
  • Alex „Artemis“ Miller